Results 1 to 4 of 4

Thread: Hilfe! neue Version von KTorrent tut nicht, keine Ahnung warum

  1. #1

    Join Date
    11.03.16
    Location
    Süden der Republik
    Posts
    2
    Activity Longevity
    0/20 3/20
    Today Posts
    0/5 ssssssss2

    Hilfe! neue Version von KTorrent tut nicht, keine Ahnung warum

    Hallo liebes Forum,


    Ich hoffe ich finde hier einen Linux-kundigen Schreiberling der mir mit meinem KTorrent Problem helfen kann und bedanke mich schon mal bei allen geduldigen Helfern.

    Ich hatte einige Jahre eine alte Version davon ohne jede Probleme in Gebrauch, war komplett zufrieden damit, das habe ich damals einfach installiert und es hat ohne weitere Aktionen, ohne Murren und Knurren funktioniert. Da ich aber nun von dem alten Debian auf ein neues Kubuntu umgestellt (kein Update sondern platt gemacht und neu installiert) habe hab ich auch die allermodernste Version von KTorrent drauf. Die Version ist 4.3.1 auf einem KDE 4.14.13

    Und abgesehen davon, dass mir die Optik nicht gefällt und ich es unübersichtlich finde, es funktioniert nicht und ich habe keine Ahnung warum. Ich vermute jetzt mal, dass irgendeine Einstellung dafür sorgen könnte, dass anscheinend die Tracker nicht anspringen, oder sie nichts finden oder sowas. Ich habe keine Ahnung, ich kann nirgends feststellen, warum keine Seeder gesucht/gefunden werden, was nicht korrekt eingestellt ist etc (kenne mich mit den technischen Finessen dieser Programme nicht aus). Ich habe Magnet links probiert, die definitiv genug Seeder hätten.

    Verwendet jemand das für Filesharing und kann mir damit weiterhelfen? Den Azureus habe ich auch darauf, der geht auch nicht, aber den will ich an sich garnicht verwenden. (bei dem habe ich noch keinen Versuch gemacht, rauszufinden, warum er nicht tut)

    HILFEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Reply With QuoteReply With Quote
    Thanks

  2. #2

    Join Date
    16.09.10
    Location
    Germany
    Posts
    381
    Activity Longevity
    1/20 14/20
    Today Posts
    0/5 ssssss381
    TCP Port Freigeschaltet? IPTables oder UFW aktiv? Vllt ausgerechnet der kTorrent gesperrt? Deluge oder qBittorrent mal probiert?

    Mehr fällt mir gerade nicht ein, ausser das bei meinen Linux der Deluge und Vuze Extreme Mod etwas länger zum Verbinden brauchen bzw. der Vuze Extreme Mod zum teil erst nach mehreren Neustarts verbindet.
    Reply With QuoteReply With Quote
    Thanks

  3. #3

    Join Date
    11.03.16
    Location
    Süden der Republik
    Posts
    2
    Activity Longevity
    0/20 3/20
    Today Posts
    0/5 ssssssss2
    Quote Originally Posted by Freak69 View Post
    TCP Port Freigeschaltet? IPTables oder UFW aktiv? Vllt ausgerechnet der kTorrent gesperrt? Deluge oder qBittorrent mal probiert?

    Mehr fällt mir gerade nicht ein, ausser das bei meinen Linux der Deluge und Vuze Extreme Mod etwas länger zum Verbinden brauchen bzw. der Vuze Extreme Mod zum teil erst nach mehreren Neustarts verbindet.

    Hi,

    Danke für deine Antwort,

    Wo stelle ich denn das alles fest? Bei den Einstellungen des KTorrent ist folgendes voreingestellt: Port ist 6881, der UDP Tracker Port 6889, PSCP Wert für IP Pakete ist auf 0 gestellt (ist das ein Problem und muss geändert werden??).



    Was ist ITP, UFW, und TCP, wo finde ich die, wo kann ich das feststellen? Wo wäre zu sehen, ob KTorrent gesperrt ist?

    Nein, mit Deluge und qBittorrent habe ich keine Erfahrung. Ich glaube nicht, dass ich die hier installiert habe. Wären das Alternativen zu KTorrent und Azureus?

    Mit dem alten System hat der KTorrent nie die geringsten Zicken gemacht.
    Reply With QuoteReply With Quote
    Thanks

  4. #4

    Join Date
    16.09.10
    Location
    Germany
    Posts
    381
    Activity Longevity
    1/20 14/20
    Today Posts
    0/5 ssssss381
    Ob kTorrent gesperrt ist, müsste man auf dem Tracker schauen. IPTables ist die Linux Firewall, UFW ist die vereinfachte form von IPTables. Da nicht bekannt, gehe ich davon aus, dass diese nicht aktiv oder installiert sein wird.

    TCP: Transmission Transport Protocol/Übertragungssteuerungsprotokoll (Mehr Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Transm...ntrol_Protocol )

    Deluge und qBittorrent sind eigenständige Clienten, wie auch Azureus/Vuze, uTorrent etc. Was meinst Du mit alten System und nie zicken? Von Ubuntu auf Debian oder OpenSUSE o.ä. gewechselt? Bin jetzt auch kein Linux Experte, aber bei mir hat der Vuze Extreme Mod unter Linux probleme sich zu Verbinden, auch ohne Firewall.

    TCP Port öffnet man im Router, nennt sich Portforwarding, Portfreigabe oder Portweiterleitung - je nach Router Hersteller und Modell etwas unterschiedlich, bei manchen auch gar nicht durchführbar, wenn diese durch Provider Kastriert wurden.
    Reply With QuoteReply With Quote
    Thanks

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126