Leipzig. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat dem Führerscheintourismus mit einem heute gesprochenen Urteil einen herben Dämpfer verpasst. Demnach darf bei mangelnder Fahreignung auch eine später erteilte ausländische EU-Fahrerlaubnis entzogen werden, wenn darauf ein deutscher Wohnsitz ausgewiesen ist.
Quelle: Leipzig-Seiten.de - Nachrichten aus der Messestadt - Führerscheintourismus erhält Absage vom Bundesverwaltungsgericht Leipzig

Ich finde dieses Urteil vollkommen in Ordnung zum Schutz aller