PDA

View Full Version : Faschismus



20ilc05
08.10.08, 19:18
Ich frage mich ob es in der heutigen Zeit noch Faschismus geben kann?
Ich bin da nehmlich geteilter Meinung!
Auf der einen Seite gibt es soviele Leute die so etwas machen würden, die meiner meinung nach kein selbstvertrauen haben. Und auf der andren seite, wäre das noch möglich(heute)?
Ich meiner viele kennen Gruppenzwang-> und baut sich sowas nicht auf Gruppenzwang auf?
Ich meiner ich weiß das ich nicht bei so etwas mit machen würde, denn ich hab schon viele Scheiße gebaut durch gruppenzwang(hat denke jeder schon;erzählt ruhig mal was es war?), und ich hab mich durch diese Sachen geändert und stelle mich auch gegen alle anderen denn wenn ich was nicht will mache ich das nicht!
Ich meiner hat sich hier schon einmal jemand durch einen Fehler geändert, ich meiner das ist das beste was einem passieren; durch Fehler lernen!
Aber was ist wenn diese Leute die so etwas anfangen nicht klar ist das sie dann gleich schlecht sind und immer nur durch gruppenzwang meinen das sie dazu gehören oder sich für etwas wert sind meinen mit machen zu müssen weil sie dann denken das sie dann dazu gehören und dann denken es ist besser?! Was ist wenn sich sowas wirklich mal wiederholt wie im 2.Weltkrieg , wenn die anderen angst haben sich gegen sowas zu wehren?Ist sowas überhaupt noch möglich???
Wir mich freuen wenn wir über das Thema Diskutieren können!
Das Thema ist heute nehmlich noch sehr aktuell und ich denke das wird es wohl auch bleiben...........
Lg 20ilc05

Dagon
08.10.08, 22:13
also es gibt definitiv faschistische Gruppen. Sieht man häufig genug.

Weiß nicht ob man sowas auf Gruppenzwang schieben kann. Ich würde soetwas eher auf niedrige Bildung schieben. Schon alleine aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist sowas dumm! In der heutigen Zeit kann man das vergessen das man nicht international aktiv ist. Eine Realität wie es die Faschisten wollen würde der wie in Nordkorea entsprechen.

Gegen Faschismus vorgehen heißt die Leute zu bilden. Nur man hat ein Problem: diese Leute sind unbelehrbar! Die kommen mit Argumenten da weißt du wie viel Schrott das ist und jedes Gegenargument wird nicht akzeptiert.

Mfg Dagon

user132
09.10.08, 09:55
Ich frage mich ob es in der heutigen Zeit noch Faschismus geben kann?
Also die Frage ist etwas unglücklich, wie dagon schon gesagt hat.. Faschismus ist keineswegs ausgestorben -leider. Aber ich glaube nicht das es in der Art&Weise nocheinmal in Deutschland an die Macht gelangen könnte. Dafür geht es uns viel zu gut. Außerdem hat Deutschland daraus gelernt. Auch weil Themen immer wieder hochkommen und Dsikussionen in Brand setzten, so wird das keiner vergessen.

Ich gebe Dagon voll und ganz Recht, dass es an teilweise an mangelder Bildung liegt. Außderdem denke ich das einiges aus dem Umfeld kommt.. Sprich Familie, Eltern, Geschwister oder auch Freunde.. Der Prototyp "Der Mitläufter" ist eindeutig in der Überzahl in diesen Gruppierungen..

20ilc05
09.10.08, 14:39
Also die Frage ist etwas unglücklich, wie dagon schon gesagt hat.. Faschismus ist keineswegs ausgestorben -leider. Aber ich glaube nicht das es in der Art&Weise nocheinmal in Deutschland an die Macht gelangen könnte. Dafür geht es uns viel zu gut. Außerdem hat Deutschland daraus gelernt. Auch weil Themen immer wieder hochkommen und Dsikussionen in Brand setzten, so wird das keiner vergessen.

Ich gebe Dagon voll und ganz Recht, dass es an teilweise an mangelder Bildung liegt. Außderdem denke ich das einiges aus dem Umfeld kommt.. Sprich Familie, Eltern, Geschwister oder auch Freunde.. Der Prototyp "Der Mitläufter" ist eindeutig in der Überzahl in diesen Gruppierungen..

Ich will nicht bestreiten das es an der mangelden Bildung liegt! Aber um auf deinen Punkt zu kommen "Dafür geht es uns viel zu gut", weißt du das?!
Es gibt wirklich menschen denen geht es nicht gut, weswegen auch immer^^
Wir sehen immer viel zu viel durch die "rosarote" Brille und kommen immer wieder zu uns wenn es schon zu spät ist.Ich meiner uns geht es gut, aber denn anderen?
Lg 20ilc05

user132
09.10.08, 15:42
ich schau keineswegs durch eine "rosarote Brille"..
Es geht uns einfach gut im Vergleich mit anderen Ländern.
Jedes Land hat Probleme. Wir haben auch Probleme. Trotzdem kommen wir meistens gut dabei weg..

Dagon
09.10.08, 18:09
ich schau keineswegs durch eine "rosarote Brille"..
Es geht uns einfach gut im Vergleich mit anderen Ländern.

ja klar geht es uns gut. Aber wir rechnen damit das es schlechter gehen kann und diese Ängste versucht man zu nähren. Gibt ja auch noch linksextreme Faschisten und da ist das genauso. Alles Idioten.

Übrigens hab heute nen Artikel gelesen, das "Die Linke"Wähler in Westdeutschland überwiegend niedriges Bildungsniveau haben und im Osten überwiegend Wähler mit hohem Bildungsniveau diese Partei wählen. Für beide Teile gab es bestimmte Hintergründe dafür. Weiß es aber jetzt nicht so genau, zu faul den Artikel rauszusuchen.

Mfg Dagon

20ilc05
09.10.08, 20:11
ja klar geht es uns gut. Aber wir rechnen damit das es schlechter gehen kann und diese Ängste versucht man zu nähren. Gibt ja auch noch linksextreme Faschisten und da ist das genauso. Alles Idioten.

Übrigens hab heute nen Artikel gelesen, das "Die Linke"Wähler in Westdeutschland überwiegend niedriges Bildungsniveau haben und im Osten überwiegend Wähler mit hohem Bildungsniveau diese Partei wählen. Für beide Teile gab es bestimmte Hintergründe dafür. Weiß es aber jetzt nicht so genau, zu faul den Artikel rauszusuchen.

Mfg Dagon

Ja siehste und ich hab das gefühl es verblöden immer mehr, aus meine sicht ein riessen grosses Problem!Wenn leute mit Ihrem leben z.b nichts anfangen können, oh je mich macht sowas echt wütend!Es gibt vielzu viele dumme Leute
LG 20ilc05

Dagon
09.10.08, 21:42
Ja siehste und ich hab das gefühl es verblöden immer mehr, aus meine sicht ein riessen grosses Problem!Wenn leute mit Ihrem leben z.b nichts anfangen können, oh je mich macht sowas echt wütend!Es gibt vielzu viele dumme Leute

stimmt genau, aber dagegen kann man nix machen. Die Masse wird blöd bleiben. Denke ist einfach ein Problem auch der Gesellschaft. Einerseits brauchen wir Toleranz, andererseits gibt es mit zuviel Toleranz auch Probleme (dass man so ein Verhalten toleriert). Wo ist die Mischung. Dachte auch ich hätte etwas mehr Toleranz, aber wenn ich so Nazis sehe fällt die bei mir weg.

Mfg Dagon

20ilc05
09.10.08, 22:13
Danke Dagon, aber denke man kann schon was dran ändern es liegt viel in der Ehrziehung; denn die Kinder sind unsere Zukunft?!Und die bekommen es vor gelebt die scheiß faul auf dem arsch sitzen
Lg 20ilc05

user132
10.10.08, 09:17
"So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgerottet und es leben nur noch die Idioten.“

20ilc05
10.10.08, 18:19
"So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgerottet und es leben nur noch die Idioten.“

So siehst du das? Ich nicht, denn ich meine das die Intelligenz nachlässt und es einfach eine mehrzahl an Idioten geben wird/gibt!
LG 20ilc05

Dagon
10.10.08, 19:01
ich beziehe mich hier auf Perry Rhodan Romanreihe. Nach einer Weile der hohen Entwicklung kommt die Dekadenz. Siehe die Arkoniden. und deren Untergang von der Macht.

War ja schon immer so, das die hochentwickelten Kulturen untergegangen sind. Uns kann es auch so passieren.

Mfg Dagon

user132
10.10.08, 20:14
So siehst du das? Ich nicht, denn ich meine das die Intelligenz nachlässt und es einfach eine mehrzahl an Idioten geben wird/gibt!
Nehm mich alles gleich wörtlich;)
Das ist nur ein Zitat, welches manchmal ganz gut passt so wie oben halt..
in dem Sinne.. allen ein schönes Wochenende

20ilc05
10.10.08, 20:28
Nehm mich alles gleich wörtlich;)
Das ist nur ein Zitat, welches manchmal ganz gut passt so wie oben halt..
in dem Sinne.. allen ein schönes Wochenende

Hab ich auch nicht das war nur eine Frage:smile:............?!
Und ja dir auch ein schönes Wochenende, danke!
LG 20ilc05

Snitlev
10.10.08, 23:31
so nochmals zwecks Verdeutlichung die genaue Definition zwischen Faschismus der seinen Ursprung aus Italien hat zur Zeit von Benito Mussolini ? Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Benito_Mussolini) / Faschismus ? Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus)

So und dann die Definition vom Nationalismus / Nationalismus ? Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalismus)

nur mal so damit jeder weiß was was ist, und nichts verwechselt, denn der italienische Faschismus hat nichts mit unseren Nationalismus zu tun!

Nur zur Info...:98: