PDA

View Full Version : Microsoft wird offener und umarmt Open-Source



Butcho
22.02.08, 15:48
Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Microsoft will transparenter werden und sich anderen Entwicklern und sogar der Open-Source-Gemeinde öffnen. Wie ich meine, ist das ein Schritt in die richtige Richtung. Ich kann es noch gar nicht fassen, mit welcher Vehemenz der Redmonder Softwareriese diesen bemerkenswerten Paradigmen-Wechsel einleitet.
In einem ersten Schritt werden beispielsweise 30.000 Seiten Dokumentation zu den Windows-Clients und den zugehörigen Protokoll-Beschreibungen auf MSDN veröffentlicht. Aber nicht nur das, man verspricht auch alle entsprechenden Protokolle an jeden Interessenten zu günstigen Preisen zu lizensieren...


Weiterlesen

(http://cgi.zdnet.de/itmanager/?p=120)

qualle39
22.02.08, 17:11
Microsoft und transparenter, ja klar, wer weiß was da wieder dahinter steckt. :eek13:
Ohne Grund und Hintergedanken machen die das ja auch nicht.

Super_Besen
24.02.08, 04:12
Ich glaub mal das die sehen was mit den Linux dis abgeht und wollen jez die ideen von anderen aufbauen lassen und dann einbauen oder so :stupid:

LongbowArcher
24.02.08, 11:15
Der Grund und der Hintergedanke von Microsoft ist zu allererst einmal die Verurteileung durch die EU. Sollte Microsoft die Daten nicht offen legen droht durch die EU eine drakonische Strafe in Form von einer horrenden Geldsumme und einem eventuellen Verkaufsverbot von Microsoftprodukten in der EU.
Das ist auch für Microsfot nicht zu verkraften.
Zudem tritt MS auf der Stelle und entwickelt sich, betriebswirtschaftlich gesehen, nicht weiter. Google und C. mit ihren Open Source Projekten werden eine zunehmende Konkurrenz, weshalb MS keine andere Wahl hat und sich öffnen muss!