PDA

View Full Version : Counter Strike sperren^^



gammör
18.02.10, 19:59
Ist es irgendwie möglich mit dem speedport w501 die onlineverbindung zu Counterstrike-servern zu sperren?(Google-Suche hat mir leider keine Möglichkeit aufgezeigt...)
Oder gibt es andere Möglichkeiten counter strike auf dem pc(Der Computer ist in meinem Netzwerk und ich kann darauf installieren was ich will...) eines Dritten zu sperren und Spielen nur möglich zu machen wenn man es erlaubt(oder eben gar nicht...)? Diese Sperre sollte allerdings auch nicht zu leicht umgänglich sein...(deshalb bin ich bei Kindersicherungen etwas skeptisch...)

Ich behalte meine Beweggründe fürs erste mal lieber für mich^^

v6ph1
18.02.10, 21:47
Über den Router geht das nicht - solche Router werden extra mit "Kindersicherung" beworben.

Methoden die man nutzen kann, sind:
1. IP-Blocker (PeerGuardian) und dort dann die passenden Bereiche sperren.
2. Hosts-Datei anpassen.
3. Alternativer DNS-Server, der Blockt. (Mal bei der CDU fragen)

Alle Möglichkeiten nutzen aber nix, wenn der andere Adminrechte hat.
Auch kann man alles mit einer alternativen Betriebssystem (WinPE o.ä.) umgehen.

Genauer werde ich nicht, denn das was du vorhast, ist (bei anderen Erwachsenen) Zensur.

mfg
v6ph1

gammör
18.02.10, 21:57
vielen dank für die antwort!
Es handelt sich hierbei allerdings nicht um einen Erwachsenen von daher ist es meiner meinung nach durchaus berechtigt und ich finde es doch relativ hart den counterstrike entzug als zensur zu bezeichnen^^
Also PeerGuardian kann man meines wissens ja relativ einfach abstellen die 2. möglichkeit werde ich mir mal genauer ansehen.

ghostfucker
18.02.10, 22:09
einen vac unsicheren wallhack saugen und damit den acc (für alle vac server) sperren lassen.

gammör
18.02.10, 22:18
auch keine schlechte idee^^ aber gegen ab und zu spielen hätte ich ja gar nichts...

Instab
18.02.10, 23:15
als ersten schritt kann man mal port 27015 zumachen

gammör
19.02.10, 01:05
als ersten schritt kann man mal port 27015 zumachen

Das hab ich mir eben auch schon überlegt aber ich schaffs irgendwie nicht mit meinem router(speedportw501) ports zu sperren...

shoulder
19.02.10, 01:09
Mit Hilfe von Port Forwarding den Port auf eine beliebige IP leiten dürfte ausreichen. :wink2:

Instab
19.02.10, 01:13
Mit Hilfe von Port Forwarding den Port auf eine beliebige IP leiten dürfte ausreichen. :wink2:

das funktioniert nicht wenn die anfrage von innen kommt wie beim klient der fall

shoulder
19.02.10, 01:19
Normalerweise schon, aber ich meine mal gelesen zu haben dass es auch Router gibt die komplett nach den Portregeln agieren, egal ob eine Anfrage von innen kommt.

Instab
19.02.10, 01:29
Normalerweise schon, aber ich meine mal gelesen zu haben dass es auch Router gibt die komplett nach den Portregeln agieren, egal ob eine Anfrage von innen kommt.

das würde keinen sinn machen.
sagen wir man hat einen webserver laufen an port 80 dann könnte ja keiner mehr der am router hängt surfen