PDA

View Full Version : Satelliten-DSL inkl. Rückkanal pauschal für 40 Euro



Punisher
19.12.07, 09:02
Satelliten-DSL inkl. Rückkanal pauschal für 40 Euro


Das Hamburger Unternehmen StarDSL hat heute ein interessantes Angebot gestartet. Zusammen mit Astra bietet man Komplettpakete für einen breitbandigen Internetzugang via Satellit an. Bereits ab 40 Euro pro Monat kann man auch in DSL-freien Zonen schnell surfen.

Ist man bereit, jeden Monat 40 Euro für den Internetzugang auszugeben, erhält man das Start-Paket von StarDSL. Der Download wird auf 256 KBit/s begrenzt, der Upload auf 64 KBit/s. Immerhin gibt es dazu eine echte Flatrate - beim Surfen fallen keine weiteren Kosten an. Die Kommunikation wird komplett über den Satelliten realisiert. Ein kostenpflichtiger Rückkanal via Telefonanschluss wird nicht benötigt.

weiterlesen (http://winfuture.de/news,36482.html)

hört sich ja garnicht so schlecht an, obwohl die download-geschwindigkeit wirklich etwas schneller sein könnte.

mfg
p.

hitman
19.12.07, 12:47
Ja der preis ist für die geschwindigkeit leider etwas schwach das müsste dsl2000 entsprechen aber es ist immmerhin eine weitere alternative die angeboten wird falls man z.b. nur dsl1000 hat und mehr möchte.

SKAndal
19.12.07, 14:57
Ja der preis ist für die geschwindigkeit leider etwas schwach das müsste dsl2000 entsprechen aber es ist immmerhin eine weitere alternative die angeboten wird falls man z.b. nur dsl1000 hat und mehr möchte.

Dort ist die rede von 256 KBit/s, das soviel wie 32 kilobytes die sekunde heißt. und habt ihr mal die preise gesehen? wenn man einigermaßen vernünftig etwas im internet machen will, braucht man deren zur zeit teuerstest angebot. denn bekommt man für 60 euro eine 1mbit/s leitung, das entsprich dsl1000(max. 125kbyte/s) von der telekom. und dann braucht man noch deren hardware, die entweder für 10€ im monat mieten kann oder man kauft sie sich für 299€! lohnt sich meiner meinung nach noch nicht so richtig. außer man wohnt sowas von ab vom schuß!

hitman
19.12.07, 16:00
schau mal auf deren homepage, die bieten bald auch dsl2000 an als maximum wobei da der preis sehr hoch sein wird. für leute die keine andere wahl haben dürften die 2mbit ganz ausreichend sein wobei die 299 euro an hardware schon heftig sind auch wenn man sich diese für 10 euro im monat mieten kann.

nebelhoernchen
20.12.07, 02:46
Für den Preis geht das doch gar nicht anders. Selbstverständlich kann man breitbandige und hochverfügbare Internetverbindungen auch über Satellit herstellen, allerdings nicht für den Preis.

So eine professionelle Satellitenschüssel habe ich schon mal bei einem Internetprovider in Duisburg bestaunen dürfen: Mehrere Meter Durchmesser, aufgebaut auf einem eigenen Betonfundament, das mit großen Gummipuffern versehen war, mit Elektromotoren zum Steuern/Nachsteuern (Millimeterarbeit) und natürlich beheizt, damit das Teil auch bei Schneefall noch funktioniert. Das sind Investitions- und Betriebskosten (ein Satellit hat auch nur eine bestimte Kapazität und die Kosten für den Satelliten müssen letztlich von den Nutzern getragen werden), von den Investitionskosten kauft sich Otto Normalbürger ein Reihenhaus und für die monatlichen Kosten kann er sich drei S-Klassen leasen.

Das Angebot hier liest sich fast so, als hätte ein Wiederverkäufer auf einem abgeschriebenen und altersschwachen Schrottsatelliten die Restkapazität bis zum endgültigen Verglühen in der Erdatmosphäre eingekauft. Und die Hardware beim Kunden darf auch nichts kosten, von daher die geringe Bandbreite ... :wink:

SKAndal
20.12.07, 14:30
hat das nicht auch das iphone?

was hat das iphone?
eine satelitenschüssel?:stupid:du solltest dir ml die beiträge durchlesen um einen sinnvollen kommentar abgeben zu können.

ps: spammen lohnt nicht klick mal hier. (http://www.sb-innovation.de/faq.php?faq=credits#faq_why_time)

Dönertier
20.01.08, 20:35
Dort ist die rede von 256 KBit/s, das soviel wie 32 kilobytes die sekunde heißt. und habt ihr mal die preise gesehen? wenn man einigermaßen vernünftig etwas im internet machen will, braucht man deren zur zeit teuerstest angebot. denn bekommt man für 60 euro eine 1mbit/s leitung, das entsprich dsl1000(max. 125kbyte/s) von der telekom. und dann braucht man noch deren hardware, die entweder für 10€ im monat mieten kann oder man kauft sie sich für 299€! lohnt sich meiner meinung nach noch nicht so richtig. außer man wohnt sowas von ab vom schuß!

Ganz deiner Meinung! Aber für Leute die kein DSL bekommen können wegen Klingeldraht als Telefonleitung oder Glasfaser ist das eine gute Möglichkeit. Für Bereiche wo es DSL gibt natürlich völlig blödsinnig.