PDA

View Full Version : Raubkopier-Jäger bedrohen kleine Firmen



Punisher
30.11.07, 11:43
Raubkopier-Jäger bedrohen kleine Firmen


Die Business Software Alliance jagt Raubkopierer im Namen von Microsoft, Adobe oder IBM. Dabei nimmt sie vor allem kleine Unternehmen ins Visier. Wer keine gültigen Lizenzen vorweisen kann, muss das teuer bezahlen. Für einige bedeuten die BSA-Aktionen fast den Ruin.

Michael Gaertner hatte Angst um seine Firma. Eine Organisation mit dem Namen Business Software Alliance (BSA) hatte ihm einen Brief geschrieben und seinem Architekturbüro in Galveston in Texas, das zehn Menschen beschäftigt, vorgeworfen, illegale Computerprogramme zu verwenden. Er sollte freiwillig 67.000 Dollar - was ungefähr seinem Jahresgewinn entsprach – an Schadenersatz zahlen. Bei einem Verfahren vor Gericht werde es deutlich teurer, hieß es.
Eine Untersuchung der Nachrichtenagentur AP in den USA kam zu dem Ergebnis, dass die BSA tatsächlich vor allem kleinere Firmen verklagt, wenn es um den Einsatz von Raubkopien geht. Von den 13 Millionen Dollar, die die BSA im vergangenen Jahr in Nordamerika aus Verfahren um Raubkopien einnahm, stammten fast 90 Prozent von kleineren Firmen.

Die BSA begründet dies damit, dass Raubkopien besonders oft in Kleinunternehmen verwendet würden. Kritiker wenden dagegen ein, dass die Lizenzbestimmungen von Software oft so komplex seien, dass nur größere Unternehmen in der Lage seien, diese auch genau zu befolgen. Kleinunternehmen verfügten nicht über die organisatorischen und rechtlichen Mittel, um die Lizenzbestimmung und ihre Einhaltung zu überwachen.

In Gaertners Fall war es so, dass einige Mitarbeiter bestimmte Dateien nicht öffnen konnten und auf eigene Faust nach Lösungen gesucht hatten. Zudem gingen ihm in seinem Büro einige Belege für rechtmäßig erworbene Programme verloren. „Es fehlte uns einfach das Wissen und es war auch schlechte Buchhaltung auf unserer Seite“, räumt er ein. Gaertner einigte sich schließlich mit der BSA auf 40.000 Dollar.

weiterlesen / Quelle (http://www.welt.de/webwelt/article1404705/Raubkopier-Jaeger_bedrohen_kleine_Firmen.html)

Mfg
Punisher

LongbowArcher
30.11.07, 17:56
Für Kleinunternehmer fallen bei der meisten Software geringere Kosten an, wenn sich das Unternehmen als klein ausweisen kann und dies an den Hersteller heranträgt.
Für Faulheit also kein Mitleid!

Superman13
25.01.08, 22:14
Für Kleinunternehmer fallen bei der meisten Software geringere Kosten an, wenn sich das Unternehmen als klein ausweisen kann und dies an den Hersteller heranträgt.
Für Faulheit also kein Mitleid!

Na ja man kann immer zwischen Faulheit und Praktibilität unterscheiden. Ausserdem entstehen doch noch recht grosse kosten und das für nicht greifbare werte. Nur verständlich und menschlich, dass dies also in manchen firmen geschieht.
Man sollte wirklich erst eine kleine Firma leiten und dann für jedes Winztool "fleissig" genug sein demensprechend "korrekt" zu handeln.
Irgendwie treiben sich hier recht viel User mit extremen Meinungen rum. Schade eigentlich...

LongbowArcher
25.01.08, 23:41
Es gibt auch genug Alternativen wie Open Office zum Beispiel, Thunderbird usw. Dementsprechend braucht man nicht auf die teueren Office Pakete zurückgreifen.
Als Unternehmer will man schliesslich von seinen Kunden auch nicht betrogen werden.

Was das mit einer extremen Meinung zu tun hat, verstehe ich hier nicht im Geringsten!