PDA

View Full Version : DOPING-DEBATTE - "Der Radsport ist systematisch verseucht"



fromas
02.06.07, 12:28
Sportbetrug muss als Straftat verfolgt werden: Das fordert Rechtsexperte Jens Adolphsen. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE kritisiert er, das geplante Anti-Doping-Gesetz greife zu kurz - und verlangt von Athleten, endlich gegen Kollegen und Trainer auszusagen....

Weiterlesen auf Spiegel.de (http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,485862,00.html)

ich denke auch Jan Ullrich war gedopt, auch wenn er es
verständlicher Weise nicht zugeben will...

Rebound
02.06.07, 12:33
Jo war er sicher. Ich denke das so gut wie ALLE Fahrer gedopt waren... Das ist in diesem Sport eben Standard und die betreuenden Ärzte der Fahrer wissen das zu schlecht kontrolliert wird, um z.B. EPO nachzuweisen. Eigentlich hat mich Radsport immer ein wenig interessiert und auch die Tour de France habe ich manchmal geguckt. Aber wenn dann solche Sachen aufgedeckt werden, dann macht es alles kaputt.

Und dieser Ulrich soll jetzt endlich mal zugeben das er gedopt hat. So gut wie sein gesamtes Team war gedopt, da wusste er natürlich von all dem nix und ist stehts sauber geblieben... :rolleyes2:

Naja, ich wette es werden noch weitere Dopingfälle auffliegen und noch weitere Fahrer werden gestehen. Das ist nur der Anfang vom Ende...

Mfg

Rebound